Film & Fernsehen

fernseher-0101.gif von 123gif.deAuch wenn der Fernseher in vielen Familien von morgens bis abends läuft, sollten besonders Kinder bis 3 Jahren überhaupt nicht fernsehen. Sie sind in dieser frühen Phase vollauf damit beschäftigt, die Welt um sie herum zu "begreifen". Der Fernseher mit seinen bunten, schnellen optischen Reizen hält das Kind dabei eher davon ab die Welt um sich herum zu begreifen, auch wenn sich das Kind natürlich dem TV zuwendet.

Wenn die Kinder dann älter werden, sollten sie es langsam angehen. Fangen Sie mit kurzen, altersgerechten Filmen und Programmen an. Informieren Sie sich über kindgerechte Programme - nicht alle sogenannten Kinderprogramme sind auch wirklich "wertvoll". Schauen Sie zu Beginn gemeinsam und reden Sie mit ihren Kindern über das geschaute, greifen Sie es später auch gern mal wieder auf. Besonders wenn Sie die ersten "spannenden" Filme gesehen haben, geben sie ihren Kindern die Möglichkeit ihre Ängste, Sorgen und Erfahrungen mit ihnen zu besprechen und nehmen sie ihre Kinder ernst.

Wenn Ihr Kinder später alleine schauen, vergewissern Sie sich, dass auch wirklich das richtige Programm, der richtige Film geschaut wird. Achten Sie immer auf die Freigaben und Empfehlungen zu Filmen und Fernsehsendungen.

Vereinbaren Sie Regeln für den Film und Fernsehkonsum und schließen Sie sich selber in diese Regeln mit ein. Machen Sie fernsehfreie Tage und überlegen Sie sich alternativen bei denen Sie die Kinder mit einbinden - z.B. Spielenachmittage.

Und nutzen Sie den Fernseher nie um ihr Kind "aus dem Weg" zu haben!